HOME

ÜBER UNS

DER KOI

KOIHALTUNG
Teich
Filter
Pflanzen
Futter
Krankheiten

VERKAUF/
AUKTIONEN


KONTAKT
Impressum
Datenschutzerklärung
AGBs





Bergland Koi
42477 Radevormwald

Mobil: 0151 - 50 95 37 48
kl-luchtenberg@t-online.de
 
PFLANZEN

Schon beim Planen des Teichs kann man den Grundstein für wenig Pflegeaufwand setzen.
So kann man beispielsweise einen eigenen Pflanzenbereich in den Wasserkreislauf einbinden, quasi als natürlicher Teichfilter. Der Koiteich darf ruhig zu einem Drittel mit Sumpfpflanzen bepflanzt sein; diese verringern den Nitratgehalt auf natürliche Weise. Jedoch darf man nicht außer Acht lassen, daß Koi gerne die Pflanzen im Koiteich anfressen, und auch Lebewesen wie Schnecken und Muscheln haben keine Überlebenschance. Die Koi spielen diese sozusagen zu Tode.
Also kann man entweder den Pflanzbereich vom Koiteich abtrennen, diesen ganz weglassen und den Filter entsprechend leistungsfähiger auslegen oder weniger Koi einsetzen.



Wenn Sie sich für Pflanzen im Teich entscheiden, sollten für den Schwimmbereich der Kois solche Pflanzen gewählt werden, die nicht von den Koi gefressen werden. Hierzu zählen Seerosen, Rohrkolben und Hornblatt. Bei Klarwasserbecken, in denen die Koi nicht gründeln können, knabbern sie u.U. aber auch diese Pflanzen an.

Eine neue und schonende Methode, Pflanzen im Teich zu platzieren ohne viel Erde zu verwenden, sind die sog. Teich- oder Schwimminseln. Da lässt sich herrlich dran rumkauen und auch zum Ablaichen werden diese mitunter zweckentfremdet. Die Insel dient außerdem als Schutz für die Koi, da ein klassischer Koiteich meist keinen Schutz bietet. Durch die Wurzeln erhalten Sie zusätzlich einen natürlichen Filtereffekt. Die Bepflanzung ist denkbar einfach. Sumpfpflanzen, die im Flachwasserbereich ansässig sind, zu 1/3 vom Erdreich entfernen und auf die Insel "pflanzen". Die Pflege ist ebenfalls einfach. Mindestens einmal im Jahr die Pflanzen zurückschneiden, fertig! Die Inseln, samt Pflanzen sollten im Winter auf dem Teich verbleiben.